Asien

Die Ereignisse um den Bürgerkrieg im Südjemen im Januar 1986

Aden, Yemen. Autor T3n60. Licensed under the Creative Commons Attribution

von Dietrich Köster Seit der Unabhängigkeit der Kronkolonie Aden und ihres Hinterlandes, des Protektorates der Südarabischen Föderation, von Großbritannien im Jahre 1967 spielten zwei Politiker in der neugegründeten Demokratischen Volksrepublik Jemen immer wieder eine Rolle: Ali Nasser Mohammed und Abdel Fatah Ismail Während diese Politiker bis 1978 erst gemeinsam gegen die britische Kolonialmacht kämpften, zielten ihre Aktivitäten nach der Unabhängigkeit ...

Read More »

Die Rolle der portugiesischen Sprache im lusophonen Asien

Karte von Asien (1627). Authors Bertius; Danckerts; Tavernier. No Copyright

Verfasst von Dietrich Köster Portugiesischer Indienstaat – Goa, Damão und Diu Während bis zur Invasion von Nehrus Truppen im Dezember 1961 Portugiesisch Amtssprache war, sollte diese nach der Annexion Englisch werden. Die einheimischen Sprachen Konkani in Goa und Gudscherati in Damão und Diu spielen im öffentlichen Leben eine untergeordnete Rolle. Schon in portugiesischer Zeit gab es in Goa mehr höhere ...

Read More »

Chronik der portugiesischen Ausbreitung auf Timor

Maubisse, Ost-Timor. Author Yeowatzup. Licensed under the Creative Commons Attribution

Verfasst von Davide Parassoni. Übersetzt von Dietrich Köster 18. August 1515: Landung von portugiesischen Händlern in Lifau auf der Insel Timor 26. Januar 1522: Landung der “Victoria” – eines der Schiffe der Flotte von Magellan – in Amabau 1563 beschreiben Garcia da Orta und 1578 Cristóvão da Costa Mena als den besten Hafen für den Sandelholzhandel auf Timor. Die anderen ...

Read More »

Die Kolonialgeschichte Osttimors

Alte Karte von Timor (1522 Manuskript von Antonio Pigafetta Zeitschrift)

Verfasst von Marco Ramerini. Übersetzt von Dietrich Köster. Die Insel Timor erschien erstmalig 1512 auf einer Landkarte unter der Bezeichnung “Insel, wo der Sandelbaum wächst”. Wahrscheinlich wurde Timor das erste Mal von den Portugiesen 1514-15 besucht. Sie dürften bei dieser Gelegenheit eine chinesische Dschunke benutzt haben. Sie brachen von ihrem Stützpunkt Malakka auf und führten verschiedene Handelsreisen zur Insel Timor ...

Read More »

Tsingtau im deutschen Pachtgebiet Kiautschou. Skizze über die Entwicklung von Tsingtau

6. Empfangsgebäude des Bahnhofs (Rekonstruktion) (copyright2007Dietrich Köster)

Verfasst von Wilhelm Matzat. Photos von Dietrich Köster Die städtebauliche und wirtschaftliche Entwicklung der Stadt Tsingtau soll hier kurz dargestellt werden. Sie entspricht den Zeiträumen unterschiedlicher Herrschaft in den letzten 100 Jahren: 1. 1897-1914 Deutsche Besetzung und Stadtgründung 2. 1914-1922 Erste japanische Besetzung 3. 1922-1929 Warlord-Periode 4. 1929-1937 Erste Guomindang-Periode 5. 1938-1945 Zweite japanische Besetzung 6. 1945-1949 Zweite Guomindang-Periode 7. seit ...

Read More »

Macau 1997

Kathedrale von St. Paul, Macau. Author Whhalbert. Licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike

Verfasst von Dietrich Köster Das chinesische Territorium unter portugiesischer Verwaltung – 65 km westlich von Hongkong gelegen – ist jetzt nicht nur mit dem Tragflügelboot (jactoplanador/jetfoil) von Hongkong aus in einstündiger Fahrt zu erreichen, sondern auch auf dem Luftweg. Am 08. Dezember 1995 wurde der Internationale Flughafen Macau in Betrieb genommen. Das Gelände für die Start- und Landebahn ist durch ...

Read More »

Papiá Cristang – die portugiesische Kreolsprache von Malakka, Malaysia

Portugiesisch Malakka (1600s), Malaysia. Livro das Plantas das Fortalezas, Cidades e Povoaçoes do Estado da India Oriental 1600s.

Verfasst von Dietrich Köster Die Portugiesen unter Afonso de Albuquerque eroberten 1511 die Stadt Malakka auf der Halbinsel Malakka (heute: Westmalaysia). Sie mußten 1641 ihre Besitzung den erobernden Niederländern preisgeben. In diesen 130 Jahren entstand in Malakka eine Mischbevölkerung aus portugiesischen Männern und malaiischen Frauen. Die Nachkommen dieser Bevölkerung, die heute 5.000 Mitglieder zählt und im Portuguese Settlement – einer ...

Read More »

Sprachpolitik Osttimors: Die Wiedereinführung des Portugiesischen als Amts- und Unterrichtssprache

Alte Karte von Timor (1522 Manuskript von Antonio Pigafetta Zeitschrift)

Verfasst von Dietrich Köster 1. Kurzer, allgemeiner, historischer Abriß Osttimor/Portugiesisch-Timor wurde von Portugal ab Anfang des sechzehnten Jahrhunderts kolonisiert. Diese Präsenz dauerte bis August 1975, dem Zeitpunkt des Bürgerkrieges zwischen zwei politischen Parteien, die um die Macht kämpften. Damals zogen sich das portugiesische Verwaltungspersonal und die portugiesischen Angehörigen des Militärs unter Führung des portugiesischen Gouverneurs und damaligen Obersten Mário Lemos ...

Read More »

Das portugiesische Spracherbe in Asien

Karte von Asien (1627). Authors Bertius; Danckerts; Tavernier. No Copyright

Verfasst von Marco Ramerini. Übersetzt von Dietrich Köster  Die portugiesische Sprache war aufgrund der kolonialen Expansion Portugals und des darauf aufbauenden Handels vom 16. bis 18. Jahrhundert an den Küsten des Indischen Ozeans die Handelssprache schlechthin. Portugiesisch wurde in jener Zeit nicht nur in den Städten des Orients, die die Portugiesen erobert hatten benutzt, sondern auch von vielen dort heimischen ...

Read More »

Politische Fortschreibung der vormaligen deutschen Kolonien seit 1920

Lome (1904), Blick Richtung Gouverneurspalast . No Copyright

Verfasst von Dietrich Köster KOLONIEN IN AFRIKA DEUTSCH-OSTAFRIKA, Besitzergreifung 1884/85 Tanganjika-Territorium 1920 an Großbritannien – 1961 Unabhängiger Staat Tanganjika/1962 Republik Tanganjika – April 1964 Teil der Vereinigten Republik Tanganjika und Sansibar/seit November 1964 der Vereinigten Republik Tansania Ruanda-Urundi 1920 an Belgien – seit 1962 Republik Ruanda (Nordteil) 1962 Königreich Burundi/seit 1966 Republik Burundi (Südteil) Kionga-Dreieck 1920 zurück an Portugal (Portugiesisch-Ostafrika) – ...

Read More »
banner
Close
Stay informed about Colonial Voyage