Französischer Kolonialismus

Mayotte

Landkarte von Mayotte

von Dietrich Köster Mayotte stellt einen kleinen Archipel von 374 km² in der Meeresstraße von Mosambik auf halbem Wege zwischen dem Norden der Republik Mosambik und dem Nordwestzipfel der großen Insel der Republik Madagaskar dar. Dieser gehört zusammen mit den Inseln Grande Comore, Anjouan und Mohéli zur Inselgruppe der Komoren. Während die drei letztgenannten Inseln nach einer Volkksabstimmung im Jahre ...

Read More »

Seychellen – Die soziale und politische Rolle des Seychellen-Kreols

Petit Anse Kerlan, Praslin, Seychelles. Author Fabio Achilli. Licensed under the Creative Commons Attribution

von Dietrich Köster Offizielle Bezeichnung: Republic of Seychelles/République des Seychelles/Repiblik Sesel Hauptstadt: Victoria/Mahé Amtssprachen: Englisch, Französisch, Seychellen-Kreol Zahl der Einwohner: 87.500 (2009) Fläche: 455 km² Währungseinheit: Seychellen-Rupie (SCR) Unabhängigkeitstag: 29. Juni 1976 Beim Seychellen-Kreol handelt es sich um eine französisch-basierte Kreolsprache, die in der Zeit der zögerlichen französischen Kolonisierung der inneren und äußeren Inseln der Seychellen zwischen 1742 und 1814 ...

Read More »

Koloniale Ausbreitung auf Neuguinea

Berg Bosavi, Papua-Neuguinea. Author Panvorax. Licensed under the Creative Commons Attribution.

Verfasst von Davide Parassoni. Übersetzt von Dietrich Köster PORTUGIESISCHE ERKUNDUNG Die Insel Neuguinea wurde das erste Mal vom portugiesischen Forscher António de Abreu 1512 gesichtet und wurde vom portugiesischen Gouverneur der Molukken Jorge de Meneses 1526 erreicht, nachdem Monsunstürme sein Schiff, das nach Waigeo auf Ternate unterwegs war, abgetrieben hatte (Karte 1). Meneses fand einen guten Ankerplatz an der Küste ...

Read More »

Kamerun während der deutschen Kolonisierung und der französischen und britischen Völkerbunds-Mandats- und VN-Treuhandschaftsverwaltung (1884-1961)

Benue, Kamerun. Autor Leigh Bowd. No Copyright

Verfasst von Dietrich Köster Die deutsche Kolonialzeit Im Jahre 1482 kam der Portugiese Fernão do Pó als erster Europäer an die Küste des inneren Golfs von Guinea und fand einen großen Reichtum an Krabben vor. So nannte er die dortige Mündung des Wuri Krabbenfluß – Rio dos Camarões. Die heutige Bezeichnung für das ganze Land Kamerun ist von dieser portugiesischen ...

Read More »
banner
Close
GDPR
EU laws require that we request your consent to the use of cookies. We use cookies to ensure that our site works properly. Some of our advertising partners also collect data and use cookies to publish personalized ads.




Subscribe to our YOUTUBE channel: